Top
Kundenbereich schließen

Willkommen im Kundenbereich

Melde dich mit deinen Zugangsdaten an.

  • Unikate & limitierte Sondereditionen
  • Exklusive Kundenevents
  • Lieblingsartikel merken
  • Bestellungen & Daten verwalten
Be part of the art

Christopher Hopp

Künstler aus Heilbronn

Christopher Hopp arbeitet mit Farbschichten aus Lack und Acryl, die er mit Rakel und Messer auf- und abträgt. So entstehen Farbwelten auf der Leinwand, die dem Betrachter Freude bereiten sollen und in denen er immer wieder etwas Neues entdeckt.

 
„Die Einzigartigkeit, mit Acryl und Lack zu malen, ist das Besondere an meinen Arbeiten.“

Impressionen

 

Alle Fotografien von Miu Reck, www.miureck.com

Interview

Die Kunst und du: Wie habt ihr euch getroffen?

Ich begann mit der Malerei, als ich 14,15 Jahre alt war. Die Inspiration war die Graffiti-Szene, die mich schon immer beschäftigt und fasziniert hat. Dann begann ich, selbst Graffiti zu zeichnen und zu sprühen über Aufträge bis hin zu Großprojekte für Unternehmen in der Region.

Wie hat sich deine Malerei seitdem entwickelt?

Irgendwann habe ich die Lust verloren, Wände zu bemalen, und habe mich dann auf Leinwänden versucht. Das kam mir anfangs sehr schwierig vor, aber wie man sieht, hat sich viel getan.

Was macht deine Kunst besonders?

Die Einzigartigkeit, mit Acryl und Lack zu malen, ist das Besondere an meinen Arbeiten.

An welchem Ort arbeitest du?

In der Regel in der Natur unter freiem Himmel.

Wie gehst du vor, wenn du dich an ein neues Werk machst?

Ich lasse mich von unterschiedlichen Dingen inspirieren und probiere dann auch viel aus, bis ich letztendlich zu dem Ergebnis komme, das für mich wirkt.

Mit welchen Materialien arbeitest du am liebsten? Und was schätzt du besonders an ihnen?

Mit Lack und Acryl, dabei mit Rakel und Messer, um Farbschichten zu generieren.

Welches sind deine größten Einflüsse und Inspirationen?

Architektur und Musik.

Wann ist ein Bild fertig?

Wenn ich es als gut empfinde. In der Regel muss ein Bild zwei bis drei Wochen aushalten, da ich es in dieser Zeit immer wieder betrachte und anschaue.

Hast du eine Agenda, eine Zielsetzung, die du mit deinen Arbeiten verfolgst?

Ich möchte international ausstellen.

Was möchtest du im Betrachter auslösen?

Er soll Freude empfinden und Spaß damit haben und immer wieder was Neues im Bild entdecken.

Beschreibe bitte einmal den idealen Ort für deine Bilder.

Modern eingerichtete Wohnräume oder Lobbys.

Welches war das bisher schönste Erlebnis mit deiner Kunst?

Menschen damit glücklich zu machen.

Was machst du, wenn du nicht malst?

Ich beschäftige mich mit Design und arbeite an meiner Kollektion für die Marke Chopps.

Wie geht deine künstlerische Reise weiter?

2018 wird in Innsbruck und Berlin ausgestellt, zusätzlich mache ich Kreativreisen.